Pustertal



Pustertal in Südtirol

Drei Zinnen im Pustertal
Drei Zinnen

Pustertal erstreckt sich im Osten Südtirols durch Innichen und Bruneck, bis zur Tauferer Tal, Ahrntal und Mühlwaldertal. Im Pustertal befindet sich das Naturpark Riesenferner-Ahrn. Hier befinden sich der Sextner Dolomiten und die Bergmassive der Drei Zinnen.

Kulturelle Schönheiten der antiken Höfe in den Orten Pfunders (1158 m) und Weitental im Pfunderertal.

St. Lorenzen (830 m) liegt bei der Abzweigung der Straß Richtung Gadertal und Dolomiten.

Percha (972 m) grenzt direkt mit Bruneck. Ein unbeschrifteter römischer Meilenstein vor der örtlichen Kirche bezeugt, dass die Römer durch den Ort gezogen sind. In der Nähe sind die Erdpyramiden von Percha - Platten.

Taisten (1219 m) liegt am Eingang des Gsiesertales, auf leichter Anhöhe oberhalb Welsberg. Man hat einen herrlichen Ausblick Richtung Dolomiten.

In Niederdorf (1154 m) befindet sich ein Meilenstein der Römerstrasse aus der Zeit des Kaisers C. Mes. Q. Tr. Decius (249 - 251 nach Christus).

Olang (1048 m) liegt eingebettet in die Talweitung des oberen Pustertales. Ein Monolith und ein Römischer Meilenstein stehen in Oberolang im Ortsteil Seefeld.

Fast ebenhin nördlich von Gais (841 m) gelangt man ins Mühlwaldertal. Uttenheim (837 m) ist urkundlich im Jahre 970 in einem Freisinger Tauschbrief bezeugt.

Welsberg im Pustertal
Winterlandschaft bei Welsberg

Im Winter ist das Pustertal ein beliebtes Ziel für Wintersportler. Das Skigebiet Helm befindet sich neben Innichen und Rotwand bei Sexten. Kronplatz ist der ideale Skiberg. Der Gipfel ist fast ebenerdig, dazu mit einer grandiosen Aussicht auf die winterliche Bergwelt. Kronplatz ist von Reischach bei Bruneck, St. Vigil und Olang aus erreichbar