Passeiertal



Passeiertal - Südtirol

Passeiertal
Passeiertal

Das Passeiertal ist ein schönes Tal und befindet sich in Südtirol. Hier befinden sich die Ortschaften Sankt Martin, Sankt Leonhard und Moos mit ihren vielen Fraktionen. Das Passeiertal erreicht man von Meran aus, auf einer Straße mit leichter Steigung bis Sank Leonhard, dort kreuzen die Straßen Richtung Jaufenpass und das Timmelsjoch.

Der Radweg von Passeiertal führt von Meran bis Sankt Leonhard, immer neben dem Fluss Passer. Durch seine leichte Steigung ist er ein idealer Radweg auch für Familien mit Kindern.

Zur Zeit der römischen Eroberungen wurde ein Verbindungsweg von Maia (bei Meran) durch das Passeiertal, über den Jaufenpass nach Sterzing gebaut.

Aus dem 13. Jahrhundert stammen die Schildhöfe. Bauern, die dem Grafen mit Ross und Reiter dienten, erhielten als Anerkennung und Dank, die Adelsrechte (Jagd- und Fischereirecht, Steuerfreiheit). Heute gibt es noch 11 Schildhöfe im Tal.

Bekannt ist die Passeirer Malerschule (1719 bis 1845 n. Chr.) in St. Martin, wo Bilder und Fresken entstanden.

Kurz vor Sankt Leonhard, kommend von Meran, gibt es auf der rechten Seite der Straße, das MuseumPasseier Andreas Hofer.

Oberhalb von Sankt Leonhard befindet sich der Jaufenturm.

Im Skigebiet von Pfelders gibt es Pisten für Anfänger und Wintersport Profis, ein perfekter Ort für Familien. Zudem gibt es ein Langlaufloipen und eine Rodelpiste.