Karersee

der

Karersee

Eggental
Drei Zinnen

Drei

Zinnen

Pustertal
Meran und Umgebung

Meran

und Umgebung

Meran und Umgebung
Kalterersee

Kalterersee

in Kaltern

Kalterersee



Naturparke in Südtirol

Nationalpark Stilfserjoch
Naturpark Schlern
Naturpark Texelgruppe
Naturpark Puez - Geisler
Naturpark Fanes - Sennes - Prags
Naturpark Trudner Horn
Naturpark Sextner Dolomiten
Naturpark Riesenferner - Ahrn
Naturpark Sarntaler Alpen

Nationalpark Stilfserjoch

Der Nationalpark Stilfserjoch, im Herzen der Zentralalpen gelegen, umfasst er eine Fläche von ca. 135.000 ha. Wurde im Jahre 1935 zum Nationalpark erklärt, um die Landschaft, die Pflanzen und die Tierwelt zu schützen. Er zählt zu den größten und interessantesten Schutzgebieten Europas. Er schließt das gesamte Gebirgsmassiv Ortler-Cevedale mit seinen Nebentälern ein, berührt im Norden den Schweizer Nationalpark Engadin und grenzt im Süden an den Regionalpark Adamello in der Lombardei.

Das Ortler-Cevedale Massiv ragt mit unzähligen Gipfeln fast 4000 m in den Himmel und beeindruckt mit riesigen Gletschern und gewaltigen Steilwänden.

Im Mittelpunkt der Ausstellung im Nationalparkhaus culturamartell steht die bäuerliche Kultur und Kulturlandschaft. Die seit Jahrhunderten bestehenden Verknüpfungen zwischen Mensch und Natur werden auf vier Stockwerken ausreichend präsentiert. Bilder, Ausstellungsgegenstände und Erzählungen von Zeitzeugen auf Band schildern in einer lebendigen Art und Weise das Bauernleben im Martelltal.

Naturpark Schlern

Der Naturpark Schlern umfasst die Fläche des Schlernplateaus, das Tschamintal, ein Teil der Seiser Alm und auch den Rosengarten. Die Flora und die Fauna sind einmalig.

Naturpark Texelgruppe

Von den sieben derzeit existierenden Naturparks in Südtirol ist jener der Texelgruppe der Größte. Wer den Naturpark durchquert wandert botanisch gesehen vom mediterranen Flaumeichen- Buschwald über duftende Almwiesen und Magerrasen bis in die Eisregion.

Der bekannte Meraner Höhenweg, der beliebte Rundweg mit einer Länge von etwa 120 Kilometern, umrundet den Naturpark Texelgruppe.

Naturpark Puez - Geisler

Der Naturpark Puez - Geisler umfasst eine Fläche von rund 10.196 ha, die auf die Gemeinden Abtei, Corvara, St. Martin in Thurn, Villnösser Tal und Gröden verteilt ist.

Er liegt in den westlichen Südtiroler Dolomiten. Eine außergewöhnliche Vielfalt und Gegensätzlichkeit geologischer Erscheinungen prägt das Landschaftsbild des Naturparkes.

Der Naturpark Puez - Geisler kann als "Dolomitenbauhütte" bezeichnet werden. Geologen finden darin sämtliche für die Dolomiten typischen Ablagerungsschichten, Gesteinsarten und Verwitterungsformen.

Naturpark Fanes - Sennes - Prags

Der Naturpark Fanes - Sennes - Prags umfasst eine Fläche von rund 25.680 ha, die auf die Gemeinden Abtei, St. Vigil in Enneberg, Wengen, Toblach, Prags und Olang verteilt ist.

Die gegen das Pustertal gerichteten Berghänge bilden die Nordgrenze des Parks, im Westen grenzen ihn die bewaldeten Hanglagen gegen das Gadertal ab, im Süden reicht er bis zur Landesgrenze; die Ostgrenze zu den Sextner Dolomiten ist durch das Höhlensteintal gegeben.

Der Naturpark Fanes - Sennes - Prags begeistert durch die bizarren Felsformationen der Dolomitegipfel und durch die unvergleichliche Flora.

Naturpark Trudner Horn

Der Naturpark Trudner Horn ist ein einzigartiges Wanderparadies in Südtirol. Durch den Naturpark Trudner Horn führen zahlreiche leichte und gut markierte Wanderwege. In den vielen Biotopen bringen Beobachtungen in freier Natur Verhalten und Lebensweise vieler seltener Arten näher.

Der Naturpark Trudner Horn ist von den sieben Naturparks der südlichste.

Naturpark Sextner Dolomiten

Der Naturpark Sextner Dolomiten umfasst eine Fläche von rund 11.635 ha, die auf die Gemeinden Sexten, Innichen und Toblach verteilt ist.

Naturpark Rieserferner-Ahrn

Der Naturpark Rieserferner-Ahrn besteht seit 1988 und umfasst eine Fläche von rund 31.505 ha. Damit ist er der zweitgrößte Naturpark Südtirols. Er grenzt im Norden an den Nationalpark Hohe Tauern. Beide Schutzgebiete bilden gemeinsam mit dem Naturpark Zilltertaler Alpen den größten Schutzgebietsverbund Europas.

Der Naturpark Rieserferner-Ahrntal ist geprägt von einer Hochgebirgslandschaft mit ewigem Eis und schroffen Gipfeln. Wasserfälle und Bergseen, Gesteine wie der Zentralgneis des Tauernfensters und der Rieserfernertonalit, Tiere, Pflanzen.

Das Naturparkhaus richtet sich ganz nach dem Motto des Naturparks "Die Grenzen der Natur und die Grenzen des Menschen". Erste ungewohnte Eindrücke vom Gebiet vermittelt dem Besucher schon am Eingang ein Film aus der Adlerperspektive.