Ahrntal



Ahrntal in Südtirol

St. Peter im Ahrntal
St. Peter

Das Ahrntal gehört zu den schönsten Tälern Südtirols: es ist reich an Naturschönheiten. Am Ende des 19. Jh. wurde das Bergführerwesen organisiert und Gasthöfe erbaut. Bald darauf entstanden die ersten Alpenvereinshütten und Höhenwege. Liftanlagen am Klausberg und Speikboden.

St. Peter am Kofel (1366 m) steht weithin sichtbar am Berghang nördlich der "Klamm". Tief unter den darumstehenden Bauernhöfen rauscht die Ahr.

Prettau (1475 m) ist die nördlichste Gemeinde Südtirols. Die Geschichte dieser Hochgebirgsgemeinde ist eng mit dem Kupferbergbau verbunden.

Steinhaus (1050 m), unverkennbares Verwaltungszentrum des einst blühenden Bergbaues, wird durch die auffallenden großen Steinhäuser geprägt.

Herrlich auf einem Hügel gelegen ist St. Jakob (1192 m). St. Johann (1017 m) ist die größte Ortschaft des Tales. Das Volkskunst- und Krippenmuseum Maranatha in Luttach (971 m) präsentiert die Vielfalt der Krippendarstellungen in den unterschiedlichen Stilrichtungen. Milchweis schäumt der Gletscherbach bei Weissenbach (1327 m). In der Nähe des idyllischen Örtchens Kasern (1582 m) liegt der Waldnersee (2338 m).

St. Jakob im Ahrntal
St. Jakob